2023, Zürich, Schweiz

15. Charles Rodolphe Brupbacher Symposium

Breakthroughs in Cancer Research and Therapy

Mit grossem Bedauern hat der Stiftungsrat beschlossen, dass 15. Brupbacher Symposium aufgrund der weltweiten Pandemiesituation und den damit einhergehenden Reiserestriktionen 2021 nicht durchzuführen. Der Schutz der Gesundheit aller Teilnehmer hat eindeutig Vorrang. Das 15. Brupbacher Symposium wird daher auf Ende Januar/Anfang Februar 2023 verschoben. Der Stiftungsrat wünscht allen ehemaligen und zukünftigen Teilnehmern: Bleiben Sie gesund. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2023

Preisträger 2017

Prof. Sir Adrian Peter Bird
University of Edinburgh
Edinburgh, United Kingdom
DNA methylation patterns and cancer (pdf)

Prof. Dr. Laurence Zitvogel
Gustave Roussy Cancer Center
Paris, Frankreich
The role of immunogenic cell death and the gut microbiota in cancer treatment (pdf)

Prof. Dr. Guido Kroemer
Université Paris Descartes
Paris, Frankreich
Cancer cell stress and death - cell-autonomous and immunological considerations (pdf)

 

Alle Preisträger ansehen

Von links: Michael O. Hengartner (Rektor der UZH), Sir Adrian Bird, Laurence Zitvogel, Guido Kroemer, Georg C. Umbricht (Präsident der Stiftung)

Die Charles Rodolphe Brupbacher 
Stiftung hat das Ziel, die Krebsforschung in der Schweiz und international
zu fördern.

Charles Rodolphe Brupbacher Stiftung

Die Stiftung hat den Zweck, die Krebsforschung in der Schweiz und international zu fördern. Wichtigste Tätigkeit ist die Verleihung des Charles Rodolphe Brupbacher Preises für Krebsforschung, verbunden mit einem wissenschaftlichen Symposium.

Mehr erfahren

Rodolphe